Hauptbegriffe

VERWANDTE BEGRIFFE

goya magazin logo

VERWANDTE BEITRAGE

retreats
Teile den GOYA GUIDE auf:
2018 - GOYA GmbH Impressum Datenschutzerklärung
+49 30 270041 611
+49 30 270041 610
Kontaktiere uns GOYA GmbH Quedlinburguer Str. 1 10589 Berlin (Charlottenburg), Deutschland Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr erreichbar
Abonniere den GOYA Newsletter! Bleibe informiert und verpasse keine Informationen zu den Themen Entspannung und Selbstfindnung.
Folge uns

Hauptbegriffe

Aus der Silbe „yui“ und dem Wort „yuga“ (Sanskrit) leitet sich das Wort Yoga ab, was so viel bedeutet wie anjochen, zusammenfügen oder verbinden. Übertragen kann Yoga als die Lehre der Einheit von Körper-Geist-Seele verstanden werden. Die historischen Ursprünge der Yogaphilosophie liegen tausende von Jahren zurück, vor ca. 3000 Jahren wurde ein Teil dessen in kurzen Sinnsprüchen schriftlich festgehalten und das Yoga Sutra des Patanjali gilt als erstes offizielles Yogawerk, das uns im Westen bekannt ist. Lange wurde die Tradition mündlich von einem Yogameister zum Schüler weitergegeben. Die Yogapfade, die heute bekannt sind, entstanden vornehmlich aus tantrischen Zivilisationen, in denen anders als im Hinduismus die Frau als gleichbedeutend zum Mann betrachtet wurde. Das Prinzip der Polarität (Yin und Yang oder Ha und Tha) und das Gesetz der Resonanz sind universelle Gesetze, die Yogis nutzen und die dadurch entwickelten Techniken, Meditationen, Reinigungs- verfahren, etc. führen damals wie heute zu wohltuenden Wirkungen. Letztendliches Ziel des Yoga ist die „göttliche Ekstase“, auch als „Samadhi“ bekannt. Es wurden, auch teils kulturell und geografisch beeinflusst, acht verschiedene Yogapfade entwickelt: Hatha Yoga Yoga der Körperstellungen und der Erweckung der Energiebrennpunkte im Wesen [als Chakren oder Chakras bekannt], die Harmonisierung der Polaritäten in unserem Wesen [Ha = Sonne / Tha = Mond]. Die heutigen Yogastile sind meist verschiedene Hatha Yogaarten. Kundalini Yoga Erweckung der fundamentalen Energie [Kundalini Shakti] im Wesen durch körperliche, hathayogische und meditative Verfahren, jedoch ist die Erweckung und Kontrolle dieser Kraft Ziel jedes traditionellen Yogapfades. Arbeit mit Astralkörper, Chakras und Nadis wird hierbei wesentlich praktiziert. Raja Yoga Hierbei geht es um die Entwicklung des Geistes und des höheren Intellekts, und damit die Herrschaft über die Gedanken. In dieser Tradition wurde der Geist (Citta) sehr intensiv erforscht. Wesentliche Methode des Raja Yoga sind Meditationen. Ein bekannter Raja Yogi war Swami Vivekananda. Jnana Yoga Der Weg der Erkenntnis, oder auch Yoga des Wissens (Jnana). Eine Meditation des Jnana Yoga ist das Stellen der Frage „Wer bin ich“ Sri Ramana Maharshi hat diese Technik sehr ausführlich gelehrt. Bhakti Yoga Ist der Yoga der inneren Liebe zu Gott und Hingabe, der Yoga der Liebe, wobei Hingabe nicht Aufopferung bedeutet. Es ist eine solare, starke und von Demut getragene Einstellung, Jesus vertrat diese Haltung, so auch viele andere Yogis. Mantra Yoga Hierbei werden Mantras und Bijamantras (Kernsilben) genutzt, die in der Meditation bestimmte, wohltuende Resonanzen im Wesen des Praktizierenden aktivieren. Tantra Yoga Bedeutet auf Sanskrit Gewebe, Geflecht, Netzwerk. Es ist einer der wesentlichsten Yogapfade, der im Westen teilweise völlig falsch verstanden wurde. Die Polarität der männlichen und weiblichen Energien werden genutzt, um die Kundalini Shakti zu erwecken. Das Prinzip von Shiva (repräsentiert reines Bewusstsein) und Shakti (repräsentiert reine Energie) steht hier im Vordergrund. Ohne Shakti ist Shiva tot (Shava) und ohne Shiva ist Shakti Chaos, da die Energie ohne Bewusstsein nicht kontrolliert werden kann. Die verschiedenen tantrischen Traditionen haben viele der Methoden zu Tage gebracht, die heute im Yoga praktiziert werden. Karma Yoga Ist der Pfad der Hingabe oder der Pfad des täglichen Lebens Karma bedeutet Handlung. Die gewidmete Handlung bewusst auszuführen, ohne sich an die Handlung selbst anzuhaften, ist die praktische Umsetzung des Karma Yogas. Neben diesen Yogawegen gibt es noch viele Yoga Arten .

VERWANDTE BEGRIFFE

Was ist Yoga?

goya magazin logo

VERWANDTE BEITRAGE

retreats
Teile den GOYA GUIDE auf:
2018 - GOYA GmbH Impressum Datenschutzerklärung
+49 30 270041 611
+49 30 270041 610
Kontaktiere uns GOYA GmbH Quedlinburguer Str. 1 10589 Berlin (Charlottenburg), Deutschland Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr erreichbar
Abonniere den GOYA Newsletter! Bleibe informiert und verpasse keine Informationen zu den Themen Entspannung und Selbstfindnung.
Folge uns